small-random-022.jpg

CB-Funk

IMG_2150.jpg

Verbaut ist ein modernes "Team RoadCom TS Multinorm" CB-Funk Gerät. Umstellbar auf diverse Ländernormen - und mit einstellbarer oranger Display-Beleuchtung. ;-) Historisch passende CB-Funk Geräte haben leider nicht so viele Kanäle wie heute erlaubt und sind damit auch in anderen Ländern nicht immer einsetzbar. In manchen Ländern ausserhalb Europas ist CB-Funk leider gänzlich verboten und muss vorher ausgebaut werden.

Warum CB-Funk? Zum einen entstehen keine Kosten bei Unterhaltungen auf längeren Fahrten. Zum anderen kann man sich mit mehreren Gesprächspartnern unterhalten und Unterhaltungen sind für den Fahrer erlaubt (im Gegensatz zum Mobiltelephon ohne Freisprecheinrichtung).

Als Antenne habe ich meist in der Stadt nur eine kurze CB-Mobilantenne T 27 (60cm), damit Parkhäuser und Garageneinfahrten nicht zum Problem werden. Daneben habe ich für Überlandfahrten auch noch eine lange DV 27 (140cm). Die Antenne ist hinten auf dem Dach montiert, da mir vorne eine weitere Antenne neben der Radioantenne ästhetisch nicht gefallen hatte. Das Antennenkabel muss dafür aber durch die A-Säule nach oben zum Dachholm bis nach hinten geführt werden. Dass geht am einfachsten ohne Dachhimmel z.B. bei der Restauration.

Man sollte aber nicht zu hohe Erwartungen haben an den CB-Funk von heute - so viel ist auf dem Äther nicht mehr los wie in den 70ern und 80ern - selbst in der Großstadt Berlin herrscht oft Stille im Äther. Internet und Mobiltelephone haben den Nutzen und die Zahl der Nutzer von CB-Funk stark eingeschränkt. Es macht vor allem im Konvoi Spaß...

Meine alte QSL-Karten-Sammlung (Postkarten, die man als Empfangsbestätigung austauschte) aus den 70ern habe ich leider entsorgt. Würde mich heute aber wieder darüber freuen...

"CQ CQ... OldOrange auf QRV”
(CQ = Come Quick = bitte kommen, OldOrange = mein Funkname, QRV = auf Empfang).

73 (Viele Grüße)

IMG_1481.jpg IMG_0265.jpg badura-korsika-2010-09-10-13-21-28.jpg
2012-09-15-T-13-30-43.jpg IMG_3723.jpg IMG_5379.jpg

QSL-Karte.jpg

Revision: 2018/11/16 - 10:47 - © Rolf-Stephan Badura