small-random-015.jpg

Tempomat

IMG_3391.jpg

Auf langen Reisen auf Autobahnen kann das konstante Dauergasgeben über Stunden recht anstregend werden. Nach 3-4 Stunden tut mir manchmal dann das Knie weh.

Von VW-USA gab es damals auch schon Tempomaten, genannt "Cruise Control". Dazu gehörte das sichtbare Bedienteil am oder nahe dem Blinkstockschalter und folgedne unsichbaren Teile unter dem Fahrerhaus: ein mechanischer Geschwindigkeitsmesser mit zwei kürzeren Tachowellen, ein per Unterdruck vom Motor betriebener Servo an dem Gaszug. ein Tastschalter zur Deaktivierung am Bremspedal und Kleinteile zur Montage.

Es gab zwei Versionen: ein mit Bedienteil am Blinkerhebel angeklippst bis mindestens Januar 1976 und eine mit extra Hebel zum Lenkstock ab ca. April 1977. Die Anleitungen dazu finden sich auf dieser Website und Literatur, Bedienungsanleitungen.

Vorerst habe ich nur das Anklippbare Bedienteil des VW USA Speed Control (Auto Cruise) ZVW 201 709.

Komplettsets sind teuer - ein seltenes, altes, originales, neues Set wurde mir für $800 angeboten. Gebraucht im Bereich $300 ohne Garantie zur Funktionstüchtigkeit. Die hohen Versandkosten aus den USA sind dabei nicht enthalten!

Preis und Risiken mir den unsichtbaren historischen Technikteilen sind abzuwägen. Daher plane ich den Mix mit dem alten Bedienteil und einem modernen Tempomaten (z.B. WAECO MagicSpeed MS 50)...

IMG_3393.JPG IMG_3399.jpg IMG_3389.jpg
IMG_3408.JPG IMG_3396.jpg IMG_3397.JPG

Revision: 2018/11/16 - 10:49 - © Rolf-Stephan Badura