small-random-011.jpg

Antriebswellenmanschetten

2015-05-31-T-16-43-32.jpg

Antriebswellenmaschetten werden bei jeder Hinterraddrehung durchgewalkt. Das Material muss dafür einiges leisten können. Leider halten viele heute erhältliche Manschetten nur 3-5 Jahre je nach Fahrleistungen und Temperaturbeanspruchung. Manche werden trotz geringer Beanspruchung schon nach wenigen Monaten rissig.

Hier eine kleine Übersicht...


VW 211 501 151 - Gelenkschutzhülle

Original VW NOS Ersatzteil vom 19. Februar 1970, Das VW Zeichen und die Teilenummer 211 501 151 steht auch auf dem Manschette - und ein rundes Symbol ähnlichen einen Mond im Kreis mit nachstehender Zahl "13". Auf der Packung steht "Made in Germany".

Im Unterschied zur unten gezeigten Manschette der neuen VW 251 598 201 Packung ist die Manschette 1970 noch glatter. Innen ist in dieser 1970er Manschette auch keine Gummiringkante wie im neuen Modell.

IMG_2454.jpg IMG_2455.jpg IMG_2456.jpg
IMG_2457.jpg IMG_2458.jpg IMG_2460.jpg
IMG_2461.jpg IMG_2462.jpg IMG_2463.jpg
IMG_2464.jpg IMG_2466.jpg IMG_2468.jpg

VW 211 501 151 B - Gelenkschutzhülle

Original VW NOS Antriebswellen für Automatik T2 mit VW Ersatzteilnummer 211 501 203 AX aus den 80ern. Das VW Zeichen und die Teilenummer 211 501 151 B steht auf der Manschette am Rand unter der Metallfassung - und ein rundes Symbol mit Zahl "85". Auf den Manschetten und Achsgelenken steht "Germany".

Auf dem Achsgelenk steht neben dem VW Zeichen auch der Hersteller LÖBRO (Kurzform der Löhr & Bromkamp GmbH, Offenbach, Deutschland) samt ovalem Firmensymbol (darin horizontale Achswelle und kleiner senkrechten LÖBRO Schriftzug). Heute gehört das Unternemen als GKN Driveline Deutschland GmbH zur GKN Gruppe (Guest, Keen & Nettlefolds Limited, Redditch, UK).

Die Achsenden sind eingepackt in Kunststoffbeuteln und haben auf den vorgefetteten Achsgelenken je eine feste Kunststoffkappe zum Schutz.

IMG_6985.jpg IMG_6986.jpg IMG_6990.jpg
IMG_6991.jpg IMG_6993.jpg IMG_6994.jpg
IMG_6987.jpg IMG_6988.jpg IMG_6989.jpg

VW 251 598 201 - Gelenkschutzhülle mit Montageteilen und Schmierfett

Auf der VW (+ Audi+ Seat + Skoda...) Verpackung steht die Bestellnummer 251 598 201, auf der Manschette am Rand unter der Metallfassung steht 211 501 151 B. Im Set enthalten sind der Sprengring und das Hochtemperaturfett für das zu schützende Kugellager. Der Metallring ist scheinbar schwarz chromatiert - nicht wie bei vielen anderen gelb chromatiert. Auf den Produkten steht (Made in) Germany.

Auf der Manschette selbst steht am Rand zur Metallfassung einiges - leider immer nur halb lesbar - einige runde Prüf- oder Zeitstempel mit Zahlen, dann VW und Audi Zeichen, dann "FE0", dann "211 501 151 B", "Germany", 10 oder eher "19", und dann "BVO" o.ä.

IMG_2416.jpg IMG_2417.jpg IMG_2418.jpg
IMG_2419.jpg IMG_2420.jpg IMG_2421.jpg
IMG_2422.jpg IMG_2423.jpg IMG_2424.jpg

VW 251 598 201 - Gelenkschutzhülle mit Montageteilen

Auf der VW (+ Audi+ Seat + Skoda...) Verpackung steht die Bestellnummer 251 598 201, auf der Manschette am Rand unter der Metallfassung steht 211 501 151 B. Im Set enthalten sind der Sprengring und ein Satz Mehrzahnschrauben samt Unterlegscheiben. Der Metallring und Unterlegscheiben sind scheinbar schwarz chromatiert. Das Hochtemperaturfett scheint abgelaufen und entfernt worden zu sein.

Auf der Manschette selbst steht am Rand zur Metallfassung einiges - leider immer nur halb lesbar - einige runde Prüf- oder Zeitstempel mit Zahlen, dann VW und Audi Zeichen, dann "FE0", dann "211 501 151 B", "Germany", "21", und dann wird es unleserlich.

IMG_1827.jpg IMG_1828.jpg IMG_1830.jpg
IMG_1831.jpg IMG_1832.jpg IMG_1833.jpg
IMG_1834.jpg IMG_1835.jpg IMG_1836.jpg
IMG_1837.jpg    

FEBI(?)

Laut Händler und aus meiner Erinnerung müsste das eine FEBI Manschette sein. Auf der Manschette finden sich aussen keine Produktnamen o.ä. - im inneren finden sich 4 Einprägungen (hier "AB8F"). Der Metallrahmen ist leicht gelb chromatiert.

Halten bei mir und anderen so 3 - 5 Jahre. Bei mir waren kurz vor dem aufplatzen leichte Risse in der Oberfläche zu sehen. Die Innenseite der Achse scheint die Jahre besser überstanden zu haben - hier gereinigt auf den meisten Bildern zu sehen.

IMG_2474.jpg IMG_2475.jpg IMG_2477.jpg
IMG_2478.jpg IMG_2479.jpg 2015-05-31-T-16-43-32.jpg

iranische Improvisation

Auf Reisen versagte mir eine Achsmanschette zuviel und das iranische Improvisationstalent half eine No-Name Manschette an einen gebrauchten Ring anzubringen, in dem ein Ring mit einer Nut aufgeschweißt wurde, wodurch die grob passende Manschette sich mit Standard-Schellen befestigen ließ. Das hielt zumindest die staubigsten Teil der Rückreise so ca. 2500 km, danach löste sich die Manschette fetzenweise auf... aber wir sind damit noch bis nach Hause gekommen - ca. 5600 km - und das Lager hatte noch gut Fett und sah auf den ersten Blick in Ordnung aus, gereinigt sah man dann aber Spuren im Metall.

IMG_2482.jpg IMG_2481.jpg IMG_2480.jpg

Revision: 2018/11/16 - 10:58 - © Rolf-Stephan Badura